Februar 2019

Tiefschnee Technik

Tiefschnee Technik – Bruchharsch

Nach den vergangenen Niederschlägen in Form von herrlichem Neuschnee, strahlt nun die Frühjahrssonne ungehindert auf die Schneedecke und bringt Kristalle zum Schmelzen. In den darauf folgend sternenklaren Nächten gefriert die angetaute Oberfläche an und bildet den typischen Bruchharschdeckel. Eine große Herausforderung für Skitourengeher. Schafft man es aber die Muskel Kontraktion am Schwungende für die jeweils neue Schwungeinleitung zu nutzen, kann man die Ski über der gefrorenen Oberfläche drehen. Das macht nicht nur Spaß, sondern erzeugt auch ein interessantes Spurbild.

Das und andere Variationen eines situativ angepassten Fahrens abseits der Piste zeige ich meinen Gästen in individuellen Tiefschneekursen. Methodisch arbeite ich mit einem von mir aus dem Spitzensport abgeleiteten „Komplextraining“ für offene Sportarten.

Weitere Infos gibt es HIER