Skilehrer

Willst du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten

(Chinesisches Sprichwort)

Mit dem Profi die richtige Skitechnik erlernen und verbessern

Sind sie jemand, der die Carving-Technik erlangen bzw. verbessern will, um endlich die Faszination der äußeren Kräfte beim „geschnittenen Schwung“ erleben zu können? Oder gehören Sie zu den Skifahrern die lieber in der Natur, abseits gewalzter Pisten, im Freeride-Stil unterwegs sein möchten?

Als Ihr Personal-Coach werde ich Ihnen mit meiner Erfahrung als ehem. Mitglied der Deutschen Ski-Nationalmannschaft und staatl. gepr. Skilehrer die Vielseitigkeit des Skilaufs mit ungewöhnlichen Komplex Übungen aus der modernen Trainingswissenschaft näher bringen. Sie werden überrascht sein wie einfach Skifahren funktioniert, wenn man erkennt welche Prinzipien dafür notwendig sind. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener…

Lieber Walter,

nochmals herzlichen Dank für die Stunden. Wir sind wirklich mehr als zufrieden mit dir (und können uns gar keinen anderen Skilehrer mehr vorstellen!!).                                                                                          (E-Mail einer Familie nach einem Privat Skikurs)

Lieber Walter,

nochmal vielen herzlichen Dank für die 2 tollen Skitage mit dir. Wir hatten alle viel Spaß mit dir und haben viel neues gelernt dabei. Man kann dich, sowohl als Mensch, wie auch als absolut kompetenten Skilehrer einfach nur weiter empfehlen.                                                                                                                                                                                                                                                                                (E-Mail nach einem Tiefschneekurs)

Liebe Alpine Welten.

Wollte flott mal Feedback zum Tiefschneekurs am Wochenende in Oberstdorf los werden. Ich find ja Eure Kurse eigentlich immer gut aber das Wochenende stach wirklich raus. Ich fahr seit 30 Jahren Ski. Nie hätte ich gedacht dass man sich auf Skiern so gut fühlen kann. Walter hat echt den besten Skikurs ever geliefert und das bei den suboptimalen Schneeverhältnissen! Also besten DANK dafür!!
(Feedback nach einem Tiefschneekurs für Alpine Welten)

Hallo Walter.

Wollten uns nochmal ganz herzlich bei dir bedanken. Endlich wissen wir was und wie wir trainieren können und haben verstanden, wie richtiges Skifahren geht. Hätte nie gedacht dass man es schafft, mir die Angst vorm Tiefschnee fahren zu nehmen. Aber du hast es geschafft.😊  Sind nun fleißig am trainieren. Damit wir dann zum Fein tuning nochmals mit dir einen Kurs machen können.😊  Hatten sehr viel Spaß. Danke für den tollen Tag.

(Feedback nach einem Tiefschneekurs in Oberstdorf 2020)

 

“Staatlich geprüfter Ski- und Langlauflehrer” ist der Meistertitel

Die Bezeichnung “staatlich geprüfter Skilehrer” ist so etwas wie der Meistertitel für die “Sportlehrer im freien Beruf” und international geschützt. Erst nach dem bestandenen Eingangstest wird der „Skilehrer-Anwärter“ zur dreijährigen Berufsausbildung zugelassen. Diese umfasst eine Vielzahl von Prüfungslehrgängen im Bereich der Methodik, Didaktik, Pädagogik, Erste Hilfe, Trainingslehre, persönlichem Lehrverhalten und anderen Bereichen des Schneesports. Die gesamte Ausbildung muss vom Prüfling selbst finanziert werden und liegt in einer Größenordnung von rund 15.000 Euro.

Der Titel genießt auch in der freien Wirtschaft Anerkennung, weil er belegt, dass man Menschen mit Spaß und Leidenschaft motivieren kann, etwas Neues zu lernen.

Alle zwei Jahre muss der staatl. gepr. Ski- und Langlauflehrer an einer offiziellen Fortbildung teilnehmen. Ohne diesen Nachweis erlischt die internationale Arbeitsgenehmigung.


Preise für Sie oder Ihre Familie/Gruppe im individuellen Privatunterricht


Einzel-Privatstunde Ski Alpin-Fortgeschrittene

1 Privatstunde mit staatl. gepr. Skilehrer zur Verbesserung der Fahrtechnik: 50,- Euro plus Liftkarte für mich als Skilehrer.

Pro weiteren Teilnehmer 10,- Euro pauschal je Stunde.

 

Tages- Tiefschneekurs im Raum Oberstaufen (Allgäuer Alpen)

1 Tag Tiefschneekurs (5 Unterrichtsstunden a`60 Min.) mit staatl. gepr. Skilehrer im Skigebiet Hündle/Thalkirchdorf oder Skiarena Steibis 270,- Euro incl.  Anreise, Liftkarte und Verpflegung des Skilehrers.

Pro weiteren Teilnehmer 60,- Euro Tagespauschale.

 

Tages- Tiefschneekurs im Raum Oberstdorf/Kleinwalsertal  (Allgäuer Alpen)

1 Tag Tiefschneekurs (5 Unterrichtsstunden a`60 Min.) mit staatl. gepr. Skilehrer am Nebelhorn oder Fellhorn/Kanzelwand (größtes Skigebiet im Allgäu/Kleinwalsertal) 290, – Euro incl. Anreise, Liftkarte und Verpflegung des Skilehrers.

Pro weiteren Teilnehmer 70,- Euro Tagespauschale.

Voraussetzung:

Die Beherrschung roter Skipisten.

Empfohlenes Skimaterial:

Allmountainski und Freeride-/Pistenskischuhe.

Skitourenausrüstung ist nach Absprache auch möglich.

Tipp:

Je kleiner die Gruppe, umso effektiver und individueller der Unterricht. Ganz speziell kann ich auf Ihre Wünsche eingehen und somit den Erfolg maximieren.

Anmerkung:

Zu Ferienzeiten (Weihnachten/Fasching) gebe ich keine Tiefschneekurse im Raum Oberstdorf/Kleinwalsertal. Es ist mir zu viel Betrieb, um sicher und effektiv trainieren zu können. Zudem erhöht sich bei vollen Pisten die Kollisionsgefahr mit anderen Skiläufern.  Optimal für ein gutes Training sind Wochentage. Das hat sich in den letzten Jahren bei meinen trainings bestätigt.

 

Skitourenkurs im Raum Oberallgäu/Kleinwalsertal und Tannheimer Tal

1 Tag leichte Skitour oder Skitourenkurs ohne Liftbenützung im Allgäu, Tannheimer Tal oder Kleinwalsertal mit staatl. gepr. Bergführer ab 350,- Euro.

Pro weiteren Teilnehmer 50,- Euro Tagespauschale.

Der genaue Preis richtet sich nach dem Aufwand der Anreise, der Länge der Tour und dem Anforderungsprofil (Schwierigkeit/objektive Gefahren), sowie Anzahl der Teilnehmer.

Gerne erstelle ich Ihnen ein individuelles Angebot.


Wichtig! – Fragen Sie nach der Qualifikation des Lehrers.

Bei der Angebotsanfrage in einer Skischule für einen Privat-Skilehrer ist es wichtig, dass Sie nach einem staatl. gepr. Skilehrer verlangen. Nur dieser rechtfertigt den Preis durch garantierte Qualität auf höchstem Niveau für Ski-alpin und Tiefschnee Techniken. Auch die Unterrichtsstunden sind abzufragen. Sie variieren bei Tages Kursen manchmal zwischen 4 und 5 Unterrichtsstunden. Das macht einen großen Unterschied.

Bei der Angebotsanfrage in einer Bergschule für eine private Skitour oder einen Skitouren-Kurs ist es wichtig, dass Sie nach einem staatl. gepr. Bergführer verlangen. Nur dieser rechtfertigt den Preis durch garantierte Qualität auf höchstem Niveau im alpinen Gelände, abseits der Skipisten.

Skilehrer und Bergführer haben unterschiedliche Qualifikationen

Bei einem Tiefschneekurs sind beide Qualifikationen das Maß aller Dinge. Der staatl. gepr. Skilehrer ist Fachmann für die Skitechnik. Der staatl. gepr. Bergführer hat das Know-how für die Beurteilung der Lawinengefahr abseits der Piste. Beides kann ich Ihnen bieten.

Einzelheiten zu meinen Angeboten in den verschiedenen Skisport Disziplinen unter: Weiterführende Infos rechts oben

E-Mail:  Kontakt