Sportklettern Beslerwand – Nordseite – Überhänge

Zustieg
Mit dem Auto von Fischen kommend, den Riedbergpaß hinauf und ca. 300 m nach der Einfahrt zum Skigebiet “Grasgehren” am Straßenrand parken. Nun hinunter zur Schönbergalpe und dem Wanderweg in Richtung Besler Gipfel bis ca. 150 m vor Beginn des Klettersteiges folgen. Ab hier geht es unwegsam über Wiesen hinunter zur Beslerwand.

Exposition NORD
Da sich die Feuchtigkeit sehr lange hält, ist der Klettergarten nur in Trockenperioden von Ende Mai bis Anfang September zu empfehlen. Gerade an heißen Tagen ist es schön schattig und daher sehr angenehm zum Klettern. Mitte Juni erreicht die Sonne ab ca. 15.30 Uhr die Wand. Schon bei der Auffahrt zum Riedbergpaß kann man sich über die Bedingungen am Fels ein Bild machen. Sind viele schwarze Streifen zu sehen, deutet das meist auf Feuchtigkeit hin. Dann gibt es die Möglichkeit zum Klettergarten auf der Besler Südseite auszuweichen.

Routenlänge
25 bis 30m (60m Seil ratsam)

Absicherung
Die Routen sind mit jeweils 10 bis 15 Bohrhaken vollständig ausgerüstet.

Charakter
Meist überhängende Ausdauerkletterei an bestem wasserzerfressenem Kalkfels.

Schwierigkeitsgrad
7+ – 10-

Routenanzahl
18

Tipp
Es sollte mindestens 2 – 3 Tage vorher nicht mehr geregnet haben, so dass die meisten Routen auch wirklich trocken sind.

Aktuelles                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Die Routen waren für gute bis sehr gute und moralisch starke Kletterer eingebohrt. Nicht gefährliche, aber dennoch weite Hakenabstände ließen so manchen Sportkletterer unverrichteter Dinge wieder nach Hause gehen. Das hat sich jetzt geändert. Fast alle Touren wurden saniert und mit mehr Haken versehen. Es gibt keine größeren Runouts mehr.

Klettergarten – Besler Südseite
Auf der Südseite des Besler-Gipfels wurde in den letzten Jahren ein alter Klettergarten saniert und zusätzlich neue Routen eingebohrt. Die Schwierigkeiten der rund 40 Kletterwege liegen meist im UIAA Bereich 5 bis 9, bei einer Kletterlänge von 20 bis 35 Metern. Das aktuelle Topo ist im Sportkletterführer “Allgäu Rock” von Harald Röker zu finden.

IG Klettern

IG Klettern und Bergsport Allgäu . Viele der Edelstahl-Bohrhaken in Allgäuer Klettergebieten sind durch die Jahresbeiträge finanziert. Mitglied werden vergrößert die Klettergemeinschaft und fördert die ehrenamtliche Sanierungsarbeit weiterer Routen (Jahresbeitrag 10,- Euro). Bitte auch die Zugangsbeschränkungen zu einzelnen Felsen beachten. Infos auf der IG-Klettern Seite.