Cima alle Coste „La Luna e i Falo” (Sarcatal – Arco/ITA)

ROUTENINFOS 

Gebiet: 
Arco Gardasee

Route: 
Cima alle Coste „La Luna e i Falo“ (unterer Teil)

Name: 
„Der junge Mond“ – Italienischer Roman (Bestseller)

Länge: 
Ca. 200m, 6 Seillängen je nach Standplatzwahl (Zwischenstände möglich).

Schwierigkeit: 
7+

Charakter: 
Herrliche, gut abgesicherte Plattenkletterei in besten Kalkfels.

Absicherung: 
Die Route ist vollständig mit Bohrhaken ausgerüstet. Weiteres Material zur Absicherung ist nicht notwendig.

Einstieg:
Ca. 20 Meter links des Verschneidungsgrundes der „Via Steinkötter“ auf einem Absatz. Zwei goldene Bohrhaken weisen den Weg.

Abstieg: 
Man kann mit einem Doppelseil über die Route abseilen oder nach rechts zur „Via Steinkötter“ in Richtung Verschneidungsgrund queren. Auch hier gibt es eine Abseilpiste. Bei mehreren Seilschaften Steinschlaggefahr in der Verschneidung.
Vom Stand der ersten Abseilstelle der „Via Steinkötter“ führt die Route „La Luna e i Falo“ durch einen senkrechten Plattengürtel in den oberen Wandteil zu den Dächern.

Tipp: 
Es gibt noch weitere schöne, relativ gut gesicherte Routen im unteren Sektor. Die Route „6 Grad“ befindet sich im Mittelteil der Wandflucht und bietet acht lohnenswerte Seillängen im 6. UIAA Grad. Ganz in der Nähe gibt es eine neue Route mit glänzenden Schwerlastankern. Sie soll gut abgesichert sein und einen ähnlichen Schwierigkeitsgrad aufweisen (selbst habe ich sie noch nicht geklettert). Ein wirkliches Schmankerl ist die erste und zweite Seillänge der „Ummagumma“ im linken Wandteil. Gerade die zweite Seillänge gehört meiner Meinung nach zu den schönsten Platten-Achtern (7a) rund um Arco. Mit 14 Zwischensicherungen ist sie schon fast übersichert…

Die Routen im oberen Wandteil sind außergewöhnlich steil und sehr alpin, für Alpinisten aber lohnenswert.

Führer: 
Hohe Wände im Sarcatal von Diego Filippi – Hervorragender Kletterführer mit allen wichtigen Alpinkletterrouten rund um  den Gardasee in deutsch.
– Sportkletterführer von Arco

Stand 2007