Die Alpsitze „Via Ferrata“ eignet sich im Winter hervorragend, um ins Mixed Bergsteigen einzusteigen.

 

TOURENINFOS

Gebirge:

Wetterstein

Talort:

Garmisch Partenkirchen

Gipfel:

Alpspitze, 2620m

Klettersteig:

„Via Ferrata“ im Winter

Exposition:

Nordost

Länge:

Ca. 530 Hm (nur Klettersteig)

Charakteristik:

Der Klettersteig „Via Ferrata“ zur Alpspitze eignet sich hervorragend, um einen Einstieg in das Winter-/Mixedklettern zu finden. Mit Hilfe der Osterfelder Bergbahn erreicht man bequem den Einstieg. Auf Grund durchgehend vorhandener Sicherungen ist von geringem Gefahrenpotential auszugehen, sofern es nicht zu viel Neuschnee hat.

Objektive Gefahren:

Bis auf den Einstieg besteht geringe Lawinengefahr. Von Steinschlag ist im Winter nicht auszugehen.

Zeitbedarf:

Ca. 3 Std. im Aufstieg und 2 Std. im Abstieg.

Die Zeiten sind stark von den Verhältnissen abhängig!

Zustieg:

An der Bergstation der Alpspitzbahn (Osterfelder Bahn) kann man die Route sehr gut einsehen. Hier folgt man der Beschilderung zum Klettersteig Einstieg. Dieser befindet sich hinter einer großen Felswand (kleine Eisenleiter), rechts oben. Auch im Winter  führen bei guten Verhältnisse meist Spuren zum und durch den Klettersteig.

Abstieg:

  1. Dem Aufstiegsweg über den Klettersteig talwärts folgen. Zu Fuß über den Normalweg macht wegen dem tiefen Schnee keinen Sinn.
  2. Wer Tourenski mit sich führt, kann bei geringer Lawinengefahr über die Normalroute der Alpspitze abfahren (bekannte Skitour).

Prädikat:

Herrliches und wenig gefährliches Winter Abenteuer.

Hinweis:

Nur bei gutem Wetter und wenig Neuschnee einsteigen.

Ausrüstungsempfehlung:

Winter-/Bergbekleidung, Bergschuhe, Gamaschen, Helm, Klettergurt, Klettersteig Set, 2 Paar Handschuhe, 1 Eisgerät (optional), Steigeisen, Mütze, Rucksackapotheke, Verpflegung…

Mit Bergführer auf der sicheren Seite:

Gerne führe ich Dich/Euch im Sommer wie im Winter über die „Via Ferrata“ zur Alpspitze.

Kontakt:

HIER