Mai 2017

Tannheimer Tal Klettern

Tannheimer Tal Klettern – gute Bedingungen

Trotzdem vor einigen Wochen nochmals eine Menge Neuschnee in den nördlichen Kalkalpen fiel, wird es nun immer wärmer. Die Schneeschmelze hat eingesetzt. Bis in einer Höhe von ca. 2200 Meter kann man auf der Südseite schon tolle Klettertouren unternehmen. Dennoch muss man davon ausgehen, dass in Verschneidungen und Rissen hi und da Wasser aus dem Fels läuft. Plattenrouten sind davon weniger betroffen und momentan eher geeignet.

Die Anstiegswege sind in tieferen Lagen oft noch feucht und in den Bergen mit Schnee bedeckt. Halbhohe Zustiegsschuhe könnten zu nassen Füßen führen. Also dran denken, dass gutes Schuhwerk angebracht ist.

Das Gimpelhaus in den Tannheimer Bergen musste in einigen Bereichen aus Feuerschutz-Gründen umgebaut werden und nun bietet  zusätzlichen Komfort. Gerade der über 4 Meter hohe Boulderraum ist bei schlechtem Wetter eine wirklich gute Alternative. Des weiteren gibt es einen größeren Seminarraum mit Beamer und Leinwand, sowie tolle Doppelzimmer incl. Dusche und WC.

Voranmeldungen für Übernachtungsgäste sind auf jeden Fall notwendig. Richtig genießen kann man die Berge unter der Woche, bei wenig Betrieb.

Gimpelhaus